RIP Joe Maher

von /the weekender!

Am 20.Oktober 2009 starb Liam Maher, der Sänger der einzigen Madchester-Band, die nicht aus Manchester kam: Flowered Up. Eine Überdosis Heroin war Schuld. Damals berichtete ich bereits darüber, da ich kurz vorher noch Demos seiner letzten Band Greedy Soul gehört hatte, die mir sehr gut gefielen. Von Flowered Up selbst war ich nie der grösste Fan, auch wenn ich „Weekender“ bis heute grandios  finde. Mein Blog heisst nicht ohne Grund so und erst heute dachte ich noch an den Song. Nun ist das zweite Gründungsmitglied der „Cockney Happy Mondays“ auch tot. Liams jüngerer Bruder Joe Maher (links im Bild), der in der Band Gitarre spielte. Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt, die Nachricht ist ganz frisch. Ich finde sowas immer sehr traurig, aber das ist wohl der Tribut, den ein solcher Lebensstil fordert. Grade Flowered Up waren ja noch mehr als andere Bands dafür bekannt, dass sie gewissen Substanzen nicht aus dem Weg gehen konnten. Das verhinderte Anfang der 90er auch, dass sie sich wie Blur dem neuen Trend Britpop zuwenden konnten, um den Fortbestand der Band zu sichern. Sehr schade. Zur Erinnerung nochmal „Weekender“ in voller Länge, eingebunden in das grossartige Video .

[vimeo 37722655 w=750&h=392]